Kostenlos und unverbindlich Gaspreise vergleichen:
5.000 50 m²
12.000 100 m²
18.000 150 m²
20.000 200 m²
Verbrauch eingeben
kWh
Grundeinstellungen "Empfehlungen Stiftung Warentest" für aktive Wechsler.

Gasvergleich 2018: Durchblick im Tarifdschungel

In Deutschland kämpfen mittlerweile über 750 Gasanbieter um die Gunst der Kunden. Darüberhinaus hat jeder Anbieter in der Regel zahlreiche Gastarife im Repertoire. Unserer Vergleichsrechner hilft Ihnen dabei, bei den zahlreichen Angeboten den Überblick zu behalten.

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert der Gasvergleich?

Es ist kinderleicht den kostenlosen Gasvergleich zu nutzen: Geben Sie Ihre Postleitzahl und den geschätzten jährlichen Gasverbrauch in den Vergleichsrechner ein und schon präsentiert Ihnen der Tarifrechner die besten Gastarife in Ihrer Region. Mit zahlreichen Filtereinstellungen können Sie den Vergleichsrechner anschließend an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Die Filtereinstellungen

Standardmäßig richten sich die Filtereinstellungen des Tarifrechners zum Gasvergleich nach den Empfehlungen der Stiftung Warentest. Sie können die Einstellungen aber natürlich an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick wichtigsten Filtermöglichkeiten.

kWh-Pakete

Bei Tarifen mit kWh-Paketen zahlen Sie für eine zu Vertragsbeginn definierte Gasmenge, auch wenn Sie schlussendlich weniger verbrauchen. Der Vorteil daran ist, dass der Gaspreis pro Kilowattstunde hierbei am günstigsten ausfällt. Jede Kilowattstunde, die über den vordefinierten Wert hinausgeht, lassen sich die Gasanbieter zumeist jedoch fürstlich entlohnen.

Können Sie Ihren Jahresgasverbrauch sehr gut im Voraus schätzen, kann ein Paket-Tarif lohnenswert sein. Schwankt Ihr Verbrauch jedoch, ist von Paketpreisen eher abzuraten. Standardmäßig werden Ihnen im Gasvergleich keine Pakettarife anngezeigt.

Nur Biogas- oder Klimatarife

Mit dieser Filtereinstellung werden Ihnen nur Tarife angezeigt die CO-neutral sind (Klimatarife) oder mit Biogas arbeiten. Je nach Ihrem Wohnort kann die Tarifauswahl hierdurch stark eingeschränkt werden. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert.

Preisgarantie

Mit einer vertraglich vereinbarten Preisgarantie schützt man sich vor unerwarteten Preiserhöhungen nach dem Abschluss eines neuen Gastarifs. Unterschieden wird dabei zwischen einer Preisfixierung, einer Nettopreisgarantie und einer Bruttopreisgarantie. Die Bruttopreisgarantie umfasst sämtliche Bestandteile des Gaspreises. Bei der Nettopreisgarantie sind etwaige Erhöhungen der Mehrwert- oder Energiesteuer nicht Bestandteil der Absicherung.

Die Preisfixierung sichert alle Bestandteile des Gaspreises, die in der Hand des Energieversorgers liegen ab (ca. 50% des Gesamtpreises). Sie liefert einen idealen Kompromiss von günstigen Tarifpreisen bei gleichzeitiger Absicherung der wichtigsten Preisbestandteile und ist im Gasvergleich standardmäßig für Sie ausgewählt.

Was brauche ich für einen Gasvergleich?

Grundsätzlich benötigen Sie nur zwei Angaben um einen Vergleich aller Gastarife in Ihrer Region durchzuführen.

  • Ihre Postleitzahl: Damit Ihnen nur Gasanbieter und -tarife angezeigt werden, die an Ihrem Wohnort verfügbar sind, wird die Postleitzahl benötigt.
  • Ihr Jahresverbrauch: Je genauer Sie Ihren Gasverbrauch angeben können, desto exakter fallen die Ergebnisse für Sie im Gasvergleich aus. Idealerweise nutzen Sie den Verbrauchswert Ihrer Endabrechnung des Vorjahres. Sollten Sie diese nicht vorliegen haben, können Sie sich an den im Gasvergleich zur Auswahl stehenden Schätzwerten orientieren.

Nach der Eingabe beider Werte erhalten Sie im Handumdrehen eine Liste mit den günstigsten Gastarifen in Ihrer Region. Anschließend können Sie den Gasvergleich mit zahlreichen Filtereinstellungen noch an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Was geschieht nach dem Gasvergleich?

Nachdem Sie mit dem Vergleichsrechner einen günstigen Tarif ausgewählt haben, ist der Wechsel ganz einfach. Sie füllen einfach das bereitgestellte Online-Antragsformular aus und alles andere, inkl. der Kündigung beim alten Energieversorger, übernimmt der neue Gasanbieter.

In Ausnahmefällen müssen Sie Ihrem Vorversorger schriftlich kündigen. Der neue Gasanbieter stellt Ihnen in diesem Fall ein entsprechendes Schreiben zur Verfügung.